Insektenhotel – Infos, Tipps, Bauanleitungen

Erfahren Sie alles Wissenswerte zum Insektenhaus. Wir bieten Ihnen die hilfreiche Kauftipps, Informationen zu den Bewohnern, zeigen Ihnen welche Füllung ein Insektenasyl haben kann und wie Sie ein Insektenhaus selbst bauen können.

Das Insektenhotel

Insekten sorgen, wie viele andere Pflanzen und Tiere auch, für das ökologische Gleichgewicht und leisten einen hohen Beitrag als Bestäuber. Damit sichern die Bienen die Ernte von zum Beispiel Birnen, Erdbeeren und Äpfeln. Ohne das Bestäuben würde sich keine Frucht entwickeln. Und weil die Aufzucht durch Imker abnimmt müssen wir etwas tun. Das Stichwort ist „Insektenhotel“. Das Insektenhaus ist auch als Schmetterlingshaus, Bienenhaus oder Insektenasyl bekannt.

Was Sie auf dieser Seite erfahren

Unter anderem beantworten wir Ihnen auf dieser Webseite folgende Fragen.

  • Welche Bewohner gibt es?
  • Wer bewohnt das Insektenhotel?
  • Wo so ich das Haus im Garten aufstellen?
  • Was ist im Winter zu tun?
  • Wie baue ich ein Insektenhaus?
  • Wo kann ich ein Insektenasyl bekommen?

Warum ein Insektenhotel?

Das Insektenhaus dient als Überwinterungsmöglichkeit, zur Brutpflege und Nisthilfe sowie als Unterschlupf. Je nach den verwendeten Materialien nisten sich ganz unterschiedliche Insekten ein. Das Hotel sollte unbedingt ganzjährig draußen sein und nicht im Winter ins Warme gebracht werden. Die Nützlinge würden im Warmen sonst das Bienenhaus verlassen obwohl Winter ist.

Soll ich ein Insektenhotel kaufen oder selber bauen?

Das hängt natürlich von Ihren Möglichkeiten als auch Fähigkeiten ab. So benötigen Sie zum Bau eines Insektenhotels nicht nur das Material für das Hotel, sondern auch Werkzeug wie zum Beispiel ein Kreissäge und/oder Stichsäge. Sie können das Holz für das Haus natürlich auch mit einem Fuchsschwanz oder einer ähnlichen Säge zuschneiden. Sie benötigen dazu nicht unbedingt elektrisches Werkzeug. Zudem sollten Sie aber auch ein wenig handwerkliches Geschick mitbringen. Allerdings ist der Bau wirklich sehr einfach wenn man sich nicht gleich den schwierigsten Bauplan heraussucht. Allerdings ist der Insektenhotel Bausatz* eine schöne Alternative zum Selbstbau. In so einem Bausatz sind alle notwendigen Materialien enthalten. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Auf dem folgendem Video zeigt Wilfried Sickora wie ein Insektenhotel gebaut wird.

Wo sind Bienenhäuser zu finden?

Bienenhäuser sind häufig bei Landschaftsgärtnern oder auch auf dem Schulgelände beziehungsweise in Schulgärten zu finden. In der Schule wird ein solches Bienenhaus oft in Schulprojekten oder im Werkunterricht umgesetzt. Der Lerneffekt hinsichtlich der Bewohner und deren Verhalten ist außerordentlich gut. Zudem kann so gut die Entwicklung der Bewohner gut verfolgt werden. Aber auch in privaten Gärten finden Bienenhäuser immer mehr Begeisterung.

Ist ein Insektenhotel gefährlich?

Viele Menschen denken nun, dass solch ein Insektenhaus eine Gefahr mit sich bringt weil Bienen stechen. Die Bienen haben zwar einen Stachel, können damit jedoch nicht die menschliche Haut durchdringen weil der Stachel zu schwach ausgebildet ist. Des weiteren sind die Bienen sehr friedfertig, weshalb sie sich sehr gut beobachten lassen.

Welche Bewohner sind in einem Insektenhotel zu finden?

In einem Insektenasyll finden unter Anderem die Florfliegen, Marienkäfer, sowie Wildbienen Unterschlupf und Möglichkeiten ihre Brut auszutragen. Zudem schützen sie Pflanzen vor Schädlingen wie Blattläuse weil sie diese vertilgen. Mit jedem Insektenhotel können Sie die Entwicklung der Bienen sehr schön beobachten. Gerade für Kinder ist dies sehr interessant. Welche Möglichkeiten Sie haben, erfahren Sie auf diesen Seiten.


Informativ und lesenswert
Werbung
Weitere Informationen
Hier erhalten Sie weitere Informationen und Tipps rund um das Insektenhotel.